Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Jetzt wird's Herbst!

Kulturtreff Norderstedt im Oktober 2018


Wer in Museen badet…

…erfrischt den Geist.

Was fällt Ihnen zu Lübeck, zum Wattenmeer oder zu Haithabu ein? – Und was haben alle drei gemeinsam? Sie sind Weltkulturerbestätten in Schleswig-Holstein.

Zu unserem Kulturerbe gehören nicht nur Gebäude und Landschaften, sondern auch Tanz, Theater, Musik und mündliche Überlieferungen, Bräuche wie das jährliche Biikebrennen, Feste und Handwerkskünste.

Drei Norderstedter laden Sie

am Sonntag, dem 14. Okt., von 15.00 bis 17.00 Uhr
im Paul-Gerhardt-Gemeindezentrum, Altes Buckhörner Moor 16-18, Norderstedt-Mitte

zu einer kleinen Entdeckungsreise durch drei kulturelle Räume ein: Sprache (Hans-Werner Steincke mit plattdeutschen Erzählungen), Heimat und Geschichte (Peter Reimann mit historischen Begebenheiten), Handwerkskunst und Musik (Josef Jäger mit seiner Drehorgel). Kommen Sie mit und lassen Sie sich überraschen, wie lebendig unser kulturelles Erbe ist!

Der Nachmittag ist eine Kooperation mit dem Seniorenbeirat der Stadt Norderstedt zum Europäischen Kulturerbejahr 2018.


Zum „Kaffee-Klatsch“ gibt es selbstverständlich auch Eine-Welt-Kaffee, Tee und selbst gemachte Torten – und Gelegenheit zum persönlichen Gespräch. Zum gemütlichen Kaffeetrinken ist bereits ab 14.30 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Ein Arzt schreibt Geschichte(n)

Der Arzt Lukas gilt seit dem 2. Jahrhundert als Verfasser des gleichnamigen Evangeliums und als Autor der Apostelgeschichte. Das Lukasevangelium war vorrangig für die Unterweisung von Nichtchristen bestimmt. Der Evangelist war bestrebt, Person und Wirken Jesu in einen zeit- und weltgeschichtlichen Rahmen zu rücken. Wichtig war dem Verfasser Jesu Bemühen um die SünderInnen und Geächteten der Gesellschaft sowie sein Wohlwollen gegenüber den Frauen.

Er war nach eigenen Angaben kein Augenzeuge Jesu (und stammte offenbar nicht aus Palästina, da er schlechte Ortskenntnisse hatte. Über seine Bekehrung zum Christentum ist nichts bekannt. Lukas schloss sich wohl in Troas dem Apostel Paulus an und begleitete diesen als Gefährte und treuer Freund auf dessen zweiter und dritter Reise, auf der Reise nach Rom und während dessen Gefangenschaft dort.

Begleiten Sie Lukas

am Freitag, dem 19. Okt., von 19.00 bis 22.00 Uhr
im Restaurant Eichenstuben (im Hotel Norderstedter Hof), Mittelstraße 54, Norderstedt-Glashütte
bei seinen Recherchen, lauschen Sie seiner Geschichte, die Pastor Gunnar Urbach erzählt, und genießen Sie dazu ein griechisch-orientalisches Büfett, das die Küchenmeister Tina und Günther Hartz für Sie zubereiten werden.

Das Büfett kostet 26,90 EUR (zuzügl. Getränke). Bitte melden Sie sich bis zum 16. Oktober an unter Tel. (040) 60 92 51 03 (Anrufbeantworter) oder mit einer E-Mail an reservierung@kulturtreff-norderstedt.de
.

Wenn ich vergnügt bin…

Das Ensemble „Wohlklang“ entführt

am Sonntag, dem 28. Oktober, von 19.00 bis 21.00 Uhr
im Paul-Gerhardt-Gemeindezentrum, Altes Buckhörner Moor 16-18, Norderstedt-Mitte.

mit viel Charme und Musikalität in die Zeit der 20er- und 30er-Jahre. Das Ensemble Wohlklang spielt seit 2001 mit immer noch wachsender Begeisterung und Witz die Musik der goldenen Jahre. Eine Musik, die das Abwerfen der Fesseln und Konventionen der Kaiserzeit und die explosive Suche nach einem neuen Lebensstil in allen Facetten darbringt.

Es war eine besondere Zeit: Das Vergangene zerbrochen und endgültig vorbei, die Zukunft ungewiss. Viele Menschen lebten, als gäbe es kein Morgen. Dieser frechen und teilweise „schnulzigen“ Musik war nur die kurze Zeit vom Beginn der Weimarer Republik bis zur Machtergreifung der Nationalsozialisten gegönnt. Das Ensemble Wohlklang möchte dieses überbordende Lebensgefühl wieder zum Leben erwecken.

Das Ensemble Wohlklang entlockt seinem Publikum stets ein Schmunzeln und lässt es an den Inhalten dieser Lieder teilhaben; egal, ob es lieber mitsingt oder einfach lauschend genießen und lachen möchte. Wohlklang „sorgt für Stimmung und spielt beste Salonmusik“, schreibt das Hamburger Abendblatt. Wohlklang, das sind: Nikola Vatterodt (Sopran), Barbara Liebhold Gesang (Alt) mit Akkordeon und Pianoforte, Frank Vorreiter (Tenor) und Eberhard Marold (Bass) mit dem Kontrabass.

Der Eintritt kostet 10.- EUR. Reservierung per E-Mail an reservierung@kulturtreff-norderstedt.de oder unter Tel. (040) 60 92 51 03 (Anrufbeantworter). Es gibt freie Platzwahl, die Plätze sind nicht nummeriert. Die bestellten Karten werden an der Abendkasse hinterlegt und können dort bezahlt und abgeholt werden. Die Abendkasse und der Verkauf von Getränken und kleinen Snacks sind ab 18.00 Uhr geöffnet.

Barrierefreier Zugang zu den Räumen und Toiletten

Unsere nächsten Termine

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

Kulturtreff Norderstedt e. V. - Gunnar Urbach, Vorsitzender, Ochsenzoller Straße 117, 22848 Norderstedt
Tel. (040) 60 92 51 03 - Mail gunnar.urbach@kulturtreff-norderstedt.de - Internet www.kulturtreff-norderstedt.de
Vereinsregisternummer VR 5754 KI - Der Verein ist von der Stadt Norderstedt als Kulturträger anerkannt.